Fr, 26. Oktober Wildfang! Esther Hasler

 

20 Uhr

 

 

Erwachsene: CHF 30.-
Kinder/AHV/Studierende: CHF 20.-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterbar und Kasse eine Stunde vor Beginn geöffnet

esther hasler

 (c) Christoph Hoigné

 

Betörendes Klavierkabarett und satirische Punktlandungen mit Charme und Scharfsinn.

 

Esther Hasler zieht auch im fünften Einfraustück doppelbödig und hintersinnig vom Leder. Sie entfacht beiläufig und frech ein multimediales Feuerwerk: subtile Mimik, feinsinniges Schauspiel, berührender Gesang, stupende Wortakrobatik und virtuoses Klavierspiel. «Menschen gleichzeitig zum Nachdenken, Träumen und Lachen zu bringen, ist grosse Bühnenkunst.» (Aargauer Zeitung)

 

 

Idee, Text & Musik: Esther Hasler

Regie: Didi Sommer, Comedia Zap

 

 

 

Zur Künstlerin

 

 

 

 

 

Ein Anlass der Kulturkommission Dielsdorf

 

 


 

28.-30. September Die Frauen des Odysseus Teatro Grande (TG)

 

Freitag, 28.9.18, 20 Uhr
Samstag, 29.9.18, 20 Uhr
Sonntag, 30.9.18, 19 Uhr

 

Empfohlen ab 14 Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterbar und Kasse eine Stunde vor Beginn geöffnet

Odysseus

 frei nach Odyssee von Homer


«Ich Athene, die Göttin mit strafenden Augen, sehe ein Schmaus und Gedränge, und was ist der Anlass? Hochzeit oder Gelage? Ein Mahl, zu dem jeder seinen Teil bringt, kann es ja wohl nicht sein, so übermütig und masslos schmausen die da. Empören müsste sich der abenteuermüde Odysseus über das schändliche Treiben.»

 

Vier junge Frauen erzählen mit Spiel, Tanz und Gesang die Geschichte Odysseus aus ihrer Sicht und werfen ein neues Licht auf die ruhmreichen Erzählungen. Die Frauen des Odysseus ist die erste, gemeinsam erarbeitete Aufführung der Theatergruppe Teatro Grande.

 

 

Teatro Grande

Das Teatro Grande bietet jungen Menschen die Möglichkeit, unter professioneller Leitung gemeinsam Theaterstücke zu erarbeiten. Mehr zum Theaterkurs unter www.atelierkunterbunt.ch

 

Spiel: Dominique Legrand, Fabienne Meier, Regina Frei, Valeria Popp

 

Text: Mirca Dalla Piazza Popp und Anna Köllner

 

Regie: Mirca Dalla Piazza Popp

 

Regieassistenz: Anna Köllner

 

Technik und Bühne: Hans Peter Popp 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sa, 22. September Poisä - Das musikalische Kabarett LedermannWernli

 

20 Uhr

 

 

Erwachsene: CHF 30.-
Kinder/AHV/Studierende: CHF 20.-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterbar und Kasse eine Stunde vor Beginn geöffnet

LedermannWernli

 

«Poisä!» ruft ab und zu der Obwaldner Ledermann dem Zürcher Wernli zu. Denn im Unterschied zu Ledermann kann Wernli pausenlos. Pause machen ist eine Kunst.

LedermannWernli kultivieren ihre äusserst eigenwillige Form. Sie verdichten Geschichten, Sounds und Songs zu einem kompakten Bühnenereignis voll Komik und Wahnwitz, voll Poesie und Poisä.

 

Simon Ledermann
Michael Wernli

 

Regie: Paul Steinmann
Kostüme: Kathrin Troxler

 

 

KünstlerInnen-Website

 

 

 

 

 


 

22. - 30. Juni 20 Jahre Kinder- und Jugendtheater Kunterbunt  

 

 

für Gross und Klein

 

 

 

 

Die Anlässe finden entweder im Teatro in Dielsdorf oder im Proberaum in Schneisingen statt: Anfahrt

 

 

Den Programmflyer finden sie hier zum Download.

Jubilaumswoche


Jubiläumswoche

Wir sagen danke! Kinder, Eltern, Götti, Grosi, Freunde, Ehemalige und Theaterinteressierte sind herzlich eingeladen. Auch Erwachsene sind bei den Schnupperstunden willkommen.


Eintritt frei. Anmeldung erwünscht.


 

Fr 22.6, 19h: Best-of
Eine amüsante Collage aus 20 Jahren Theaterschule Kunterbunt.
Gespielt von ehemaligen Theaterschülerinnen und -schülern.
Anschliessend Chill Out in der Theaterbar | Teatro Dielsdorf


Sa 23.6: Filmscreening Aufführung «Der Dieb von Venedig»
Mit Popcorn, Kuchen und Getränken | Teatro Dielsdorf
11-13.30h: Gespielt von Ensemble 1
15-17.30h: Gespielt von Ensemble 2


So 24.6, 11h: Oli Olivenzwergs Abenteuer
Interaktives Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren mit Eltern.
Proberaum Schneisingen | 40 Min.


So 24.6: Filmscreening Aufführung «Der Dieb von Venedig»
15-17.30h: Gespielt von Ensemble 3


Mo 25.6, 16h: Schnuppern Märli-Theater
5-8 Jahre | Proberaum Schneisingen | 1Std.


Mo 25.6, 18.15h: Schnuppern Streetdance&Act
ab 10 Jahren | Teatro Dielsdorf | 90 Min.


Di 26.6, 16.30h: Schnuppern Theaterspiel
2-5 Klasse | Teatro Dielsdorf | 1Std.


Mi 27.6, 14h: Schnuppern Märli-Theater
5-8 Jahre | Teatro Dielsdorf | 1Std.


Mi 27.6, 18.15h: Schnuppern Improvisationstheater
ab 12 Jahren | Teatro Dielsdorf | 1Std.


Do 28.6, 16.30h: Schnuppern Theaterspiel
2-5 Klasse| Proberaum Schneisingen | 1Std.


Do 28.6, 18.30h: Schnuppern Filmlabor
ab 12 Jahren | Teatro Dielsdorf | 90 Min.


Fr 29.6, 18.15h: Schnuppern Improvisationstheater
ab 12 Jahren | Proberaum Schneisingen | 1Std.


Sa 30.6, 14h: Oli Olivenzwergs Abenteuer
Teatro Dielsdorf | 40 Min.


Sa 30.6, 18h: Best-of
Anschliessend Chill Out in der Theaterbar | Teatro Dielsdorf

 

 


 

Fr, 1. Juni Südamerika - Von Moskitos bis Mojitos Simon Libsig & Die Soundtrekker

 

20:15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterbar und Kasse eine Stunde vor Beginn geöffnet

Südamerika

 

Ein Bühnen-Poet auf Reisen, sprachgewandt und mit musikalischer Begleitung.

 

«Ich bin zu alt dafür. Ich kann kein Wort Spanisch. Und eine solche Reise ist viel zu gefährlich», sagte ich. Selbstverständlich buchte meine Freundin trotzdem. Südamerika werde ein Traum, sagte sie. Ich werde sehen. Und holte unsere Rucksäcke aus dem Keller - seither sind drei Jahre vergangen. Mein Psychiater sagt, ich sei nun bereit, über das Erlebte zu sprechen...

 


Simon Libsig zählt zu den gefragtesten Geschichtenerzählern der Schweiz. In seinem sechsten Bühnenprogramm führt er das Publikum weit über die Grenzen, und stösst dabei an seine eigenen. Ob im kolumbianischen Dschungel, im Salsakurs oder auf dem Machu Picchu. Hier geht es nicht um die bearbeiteten Bilder, die er auf Facebook teilte, hier erzählt ein Überlebender, wie es wirklich war.

Ein zum Ausrasten komischer Reisebericht. Reisen Sie mit! Wenn Sie das Abenteuer lieben...

 

Simon Lipsig

 

Musik: Claude Meier, Roland Wäger

 

 

KünstlerInnen-Website

 

 

 

 

 


 

Sa, 26. Mai Dicki Post Teatro Dalla Piazza

 

18 Uhr

 

 

für Menschen ab 6 Jahren

 

 

 

 

 

 

Theaterbar und Kasse eine Stunde vor Beginn geöffnet

Dicki Post 26 web

 

Ein Theaterstück über Vorurteile, Freundschaft, Träume und Herzenswünsche. Lustvoll, witzig und mit vielen musikalischen Überraschungen.

 

«Mozartweg 6 staht druf - Ghört das Päckli dir?»


Im Haus Nummer 6 am Mozartweg wohnen ganz unterschiedliche Menschen, die sich jeden Tag begegnen aber trotzdem kaum kennen. Bis Wolfgang, der scheue Junge mit dem seltsamen Namen aus dem ersten Stock, ein wundersames Paket findet. Kiloschwer, federleicht, glühend, knallend und sprühend lockt das Päckli die unerfüllten Wünsche aus den Hausbewohnern heraus.

 

 

Geschichte:
Mirca Dalla Piazza Popp

 

Spiel und Musik:
Mirca Dalla Piazza Popp,
Raffaella Popp

 

Bühne/Technik: Hans Peter Popp

 

KünstlerInnen-Website

 

Pressespiegel 09.01.17, Zürcher Unterländer

 

 

Trailer

 


 

16. März - 15. April Der Dieb von Venedig Kinder- & Jugendtheater Kunterbunt

ab 5 Jahren

 

 


 

 

 

 

 

 

Abendkasse und Theaterbar sind eine Stunde vor Beginn geöffnet

DiebvonVenedig

 


Eine Detektivgeschichte über verschwundene Kinder, einen Löwen-Flügel und Zeitreisen.

 

Wie oft wünschen sich Kinder, dass Erwachsene sich erinnern wie es war ein Kind zu sein, die Gefühle und Bedürfnisse der Jugend zu verstehen. Und wie oft wünschen sich Erwachsene wieder sorgenfrei und ohne Verantwortung in den Tag zu leben, wie ein Kind. Dies erleben die Protgonisten dieser Abenteuergeschichte: Die Kinderbande mit Scipio, dem Dieb von Venedig, der Detektiv Viktor, der falsche Conte oder La Rossa, die schlitzohrige Souvenirverkäuferin. Und auch Ida Spavento, die neugierige Fotografin, bewahrt sich ein Stück Kindheit.

 

Eine Theaterbearbeitung von Mirca Dalla Piazza Popp, frei nach Cornelia Funke. Es spielen rund 100 Kinder in 3 Ensembles mit den Märli-Theater-Gruppen, aus dem Kinder- und Jugendtheater Kunterbunt.

 

Aufführungstermine:

Freitag, 16. März      18.00 Uhr     
Ensemble 2
Samstag, 17. März 18.00 Uhr Ensemble 1 + Märli-Theater A
Sonntag, 18. März 17.00 Uhr Ensemble 2
Freitag, 23. März 18.00 Uhr Ensemble 1 + Märli-Theater A
Samstag, 24. März 18.00 Uhr Ensemble 2
Sonntag, 25. März 17.00 Uhr Ensemble 1 + Märli-Theater A
Sonntag, 8. April 17.00 Uhr Ensemble 3 + Märli-Theater B
Samstag, 14. April 18.00 Uhr Ensemble 3 + Märli-Theater B
Sonntag, 15. April 17.00 Uhr Ensemble 3 + Märli-Theater B

 

 

Künstlerische Leitung, Konzept und Idee: Mirca Dalla Piazza Popp

 

Regie Leitung Theatergruppen: Mirca Dalla Piazza Popp, Irene Sibler, Miriam Buchmann

 

Lieder: Mirca Dalla Piazza Popp

Musik: Adina Friis

 

Bühne/Technik: Hans Peter Popp

Kostüme/Requisiten: Atelier Kunterbunt-Team, Kostümverleih fasue

 

Organisation Bar: Suzie Jaritz

 

Kinderbetreuung/Helfer: Verein Kinder- & Jugendtheater Kunterbunt

 


 

Sa, 17. Feb IRGENDWENN Weniger Egli

 

20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterbar eine Stunde vor Beginn geöffnet

wenigeregli pressefoto 1 web

 

Witzig, bissig, tiefgründig und berührend - Das abendfüllende Kabarettprogramm von Weniger Egli ist da.

 

Weniger Egli enthüllen darin die Menschen und ihren Alltag. Sie sinnieren über den lieben Gott und die böse Welt und wälzen Probleme, die es nicht gibt. Als Schwarzfahrer in einem Zug voller Schwarzfahrer machen sie Billetkontrollen. Eine Frechheit. Und wenn die Welt schon böse ist, so bringen Weniger Egli ihr Publikum halt dazu, Boshaftigkeit und Dummheit zu geniessen. Ärger und Gram bringen ja nichts. Es soll ja auch alles besser werden, irgendwie und IRGENDWENN.

 

* Daniel Weniger und Wolfgang Egli sind in St.Gallen aufgewachsen und Richter im Hauptberuf. Seit jeher kümmern sie sich aber nicht nur um Scheidungspaare und Angeklagte sondern treten als Musiker auf verschiedensten Bühnen auf. Mit ihrer Rockband Piggnigg haben sie schon zahllose Konzerte gegeben und Alben veröffentlicht. Und da Piggnigg ihre Musik stets mit geistreichen Texten verbanden, war der Schritt auf die Kabarettbühnen klein.

 

Daniel Weniger, Wolfgang Egli

 

Regie: Christoph Schwager

 

www.wenigeregli.ch

 

 

 

Ein Anlass der Kulturkommission Dielsdorf