Sommerpause

 

27. Sept bis 5. Okt BESUK – eine absurde Utopie Teatro Grande (TG)

 

Fr 27.9.
Sa 28.9.
Fr 4.10.
Sa 5.10.

 

jeweils um 20 Uhr

 

 ab 14 Jahren

 

Erwachsene: 30.-
Legi: 20.-

 

Ticketreservationen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Abendkasse und Bar sind eine Stunde vor Beginn geöffnet. 

 

 

 

 

Besuk

Das Teatro Grande zeigt in seiner zweiten Produktion die Komödie von einer überregulierten Gesellschaft, die in ihren Normen glücklich organisiert ist – bis eine Irritation wieder Vielfalt in die selbst gewählte Isolation bringt und eine Entwicklung mit ungewissem Ausgang anstösst.

Alle Probleme des Zusammenlebens sind gelöst. Die Vielfalt und Komplexität des Lebens wurde als zentrale Problemquelle erkannt und systematisch auf maximal 2 Varianten reduziert. Konflikte entstehen nun gar nicht mehr, da das gesellschaftliche Leben normiert, in Protokollen festgehalten, abgelegt und archiviert in Bundesordnern ist. Ein freiwilliger Besuch der Normierungsmaschine befreit die Individuen von allfällig aufkommenden Zweifeln. Gemeinsam wird so eine kollektive Glückseligkeit gepflegt und aufrecht erhalten – und dann passiert es ausgerechnet Herrn Kupfer...

 

 

Das Teatro Grande bietet jungen Menschen die Möglichkeit, unter professioneller Leitung gemeinsam Theaterstücke zu erarbeiten. Mehr zum Theaterkurs unter www.atelierkunterbunt.ch

 

Spiel: Carla Balimann, Florian Beer, Anouk Brandao, Sophie Caulfield, Regina Frei, Flavia Hunziker, Delfina Ledermann, Fabienne Meier, Valeria Popp, Kaya Siercks

 

Regie: Mirca Dalla Piazza Popp

 

Regieassistenz: Regina Frei

 

Text: André Küttel

 

Choreografie: Valeria Popp, Mirca Dalla Piazza Popp

 

Technik und Bühne: Hans Peter Popp 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sa 23. November Grüezi Österreich Gérôme Ehrler

 

20 Uhr

 

 

Erwachsene: 30.-
Legi: 18.-
Kinder bis 14 J.: 12.- 

 

Ticketreservationen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

Abendkasse und Bar sind eine Stunde vor Beginn geöffnet.

Grüezi Österreich

 

Der Weg vom Bankangestellten zum Schauspieler – ein bunter Mix aus Kabarett, Poesie und Anekdoten.

Gérôme ist ein waschechter Abenteurer. Pfeil und Bogen sind alles, was er zum Überleben braucht. Spontan wagt er 2016 den Sprung ins Unbekannte, bricht in seinem beschaulichen Schweizer Heimatdorf alle Zelte ab und zieht nach Wien. Nun berichtet er von Erlebtem, Erlegtem und skurrilen Weggefährten. Dabei spannt er den Bogen von seiner Zeit bei der Bank bis zu dem Moment, in dem der Pfeil im Land des Schnitzels ins Schwarze trifft. Das Unterfangen entpuppt sich als Gunst des Schicksals und zeigt, dass auch ohne Plan alles nach Plan laufen kann.

 

Gérôme Ehrler gehörte mit seinem ersten Kurzkabarett in Wien zu den Preisträgern des 16. Fidelio-Wettbewerbs. Jetzt bringt er mit «Grüezi Österreich» sein erstes abendfüllendes Programm auf die Bühne, welches für den JUNGSEGLER Nachwuchsförderpreis des nordArt-Theaterfestivals nominiert wurde. Mit dem Teatro Dalla Piazza verbindet ihn seine erste Bühnenerfahrung im damaligen Verein Junges Theater Baden.

 

Kabarettist Gérôme Ehrler

 

 

Zum Künstler

 

Zum Trailer der Aufführung

 


 

Dezember Theatralischer Adventskalender Überraschungsgäste

 

1.12 / 8.12 / 15.12 / 22.12 

jeweils von 16-16.30 Uhr

 

 

 

 

Für Gross und Klein

Eintritt frei - Kollekte

 

 

 

 

Theaterbar 30 Minuten vor Beginn geöffnet

 

Raffaels Engel 500x327


Überraschungsprogramm mit Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Sparten. Ein theatralischer Leckerbissen jeden Adventssonntag - wer wann was aufführt, ist Überraschung!

 

 

 

 

Ein Anlass der Kulturkommission Dielsdorf

 


 

facebookinstagram
  Kulturagenda kulturzüri.ch